Halb-Rund um Leipzig

Gautzsch – Dölitz – Zuckelhausen – Mölkau – Taucha 26 km

Sportliche Betätigung im Freien ist gut fürs Immunsystem. Ein Satz wie in Stein gemeißelt, aber was ist denn derzeit Gesetzeskonform, oder was ist überhaupt noch erlaubt?

Schulsport ist passé, tanzen auch, Fitnesstempel sind zu, nur die Fußballer die dürfen alles. Da herrscht gegenwärtig eine verwirrende Gemengelage, doch bei Licht besehen geht da doch allerhand, meint Kleeblatt Wanderleiter Wolfgang Flohr. Auch wenn wir noch nicht aus dem LWK Fundus schöpfen können, im 15 km – Radius ums Homeoffice ringsum, lässt uns der Sächsische Landtag an der kurzen Leine.

Die zentrale Vorgabe heißt Abstandsgebot und Kontaktvermeidung!

Bin diesmal zu Gast bei der Kleeblatt- Tour „Halb-Rund um Leipzig“ auf der Ostroute vom „Roten Weg“ und stoße auf dem Osten- Sacken- Weg in Meusdorf zur überschaubaren Wandergruppe. Nach kurzem Halt am Leinegraben Ursprung geht’s über den Monarchenhügel zur Rast am Quellteich der östlichen Rietzschke nach Zuckelhausen. Dessen dörfliche Struktur slawischen Ursprungs irgendwie noch erkennbar ist. Weiter in der Rietzschke Aue durch Zweinaundorf und den Mölkauer Gutspark nach Engelsdorf. An der Werkstättenstraße löst sich der Gruppenverband vorübergehend, um die „Todesbrücke“ der DB Cargo konfliktfrei zu passieren. In Paunsdorf, wieder ganz vertraut, geht’ s durchs Paunsdorfer Wäldchen, den Grünen Bogen und Emiliens Hölzchen am Lösegraben längs durch die Autobahn zum Zielort Taucha. Da endet die Zeitreise durch Leipzigs Randdörfer, den Zeitstrahl dazu zeigt uns die Flohr Urkunde rückseitig.

6. Januar – Gruppenwanderung der Wandergruppe Kleeblatt
Wanderleiter Wolfgang Flohr

Halb-Rund um Leipzig

Die Leinequellfassung, angelegt 1934 zur Entwässerung der entstehenden Siedlung.

Halb-Rund um Leipzig

Abzweigung an der Prager Straße zum Monarchenhügel im Wohngebiet Holzhausen

Halb-Rund um Leipzig

Am Denkmal Monarchenhügel

Halb-Rund um Leipzig

Berggut Holzhausenen

Halb-Rund um Leipzig

Text und Fotos: Werner Gelhaar
Aufbereitung: Bodo Marks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.