Kleinpösnaer Seenplatte

Rund um die Kleinpösnaer Seenplatte 6 km

Der Weiterbau, der im Krieg stecken gebliebenen Autobahn nach Dresden bescherte dem Ort nicht nur eine Anschlussstelle zur A14, sondern auch eine Kiesgrube. Da Kies eines der gefragtesten Baustoffe überhaupt ist, blieb es nicht dabei, es etablierten sich mehrere Seen am Dorfrand von Kleinpösna, in sächsischer Mundart „ kleene beese“ genannt. Derzeit baggert man am fünften See, während die anderen nach und nach zu beliebten Bade- und Angelgewässern mit eigenem Parkplatz mutieren. Man spricht längst vom kommenden Naherholungszentrum Kleinpösna, das es heute im Uhrzeigersinn zu umrunden gilt.

Wir starten am nördlichen Ortseingang, folgen dem munter Wasser führenden Pösgraben zum ersten Baggersee. Nun zwischen dem Sicht und Schall schützenden Wall entlang der Autobahn zur zweiten, längst stillgelegten Kiesgrube auf passablem natur belassenem Weg zum Jägerhochstand. Das soll sich bald ändern, als sich der Weg zwischen Threne und Seeufer südlich wendet. Nun sorgt das einsetzende Tauwetter im Bund mit Regenfällen zuvor zu tiefem Geläuf, ist dank Wanderschuhen aber noch gut beherrschbar, als wir dem jetzigen Abbaugebiet jenseits des Albrechtshainer Weges begegnen. Eine halbautomatische Portalanlage hebt hier den Kies aus den Fluten, führt das Schüttgut auf Förderbändern dem Verlade Zentrum zu. Auf breitem Weg zwischen den Seen nun nördlich voran, auf einem Gemenge was sächsische Kinder als „Bäbbermumbe“ kennen.

Bei der „Frischmilchzapfe“ der „Rinderzucht“ Produktivgenossenschaft e.G. sind unsere Treter schon wieder viel leichter, wir sehen bei reger Beteiligung dem frisch- milch- zapfen An der Weide 11 zu. Eine Runde um Kirche und den schmucken Gottesacker beschließt die illustre Runde.

Fazit – Machen wir bestimmt noch mal

Wenn im Lenz die Knospen sprießen, wir den Weg staubtrocken genießen.

21. Januar – 3 Teilnehmer ( Ein Haustand + Begleitperson)
Idee von – Barbara Malige WG Engelsdorfer Füchse
Kleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer SeenplatteKleinpösnaer Seenplatte
Text und Fotos: Werner Gelhaar
Aufbereitung: Bodo Marks

Noch ein Nachtrag. Durch Hermi wurde das nachfolgende Bild zur Verfügung gestellt.

Kleinpösnaer Seenplatte

Kleinpösna Seenplatte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.